Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Radsportler am 20. Juni auf Höhenmeterjagd für Frieden

Radolympiasieger Stefan Steinweg startet erstmalig nach einem Jahr Radrennpause

Unweit des geschichtsträchtigen Hambacher Schlosses findet am 20. Juni 2009 eine vermutlich weltweit einzigartige Radsportveranstaltung statt: die Pacemakers-Höhenmeterjagd von Maikammer auf den mit 673 Meter höchsten Berg des Pfälzerwalds, die Kalmit. Einzelradsportler und Vierer-Teams werden mit ihrem Einsatz zwei Projekte in Sri Lanka und Burundi unterstützen. Stefan Steinweg, Radolympiasieger von 1992 und Radweltmeister 1986, 1991 und 2000, wird das FBI Team aus Kaiserslautern an diesem Tag unterstützen: "Nach einem Jahr Radrennpause starte ich gerne für diese gute Sache".

Die Pacemakers-Radsportveranstaltungen verbinden seit ihrem Debüt im Sommer 2005 sportlich anspruchsvolle Leistung mit dem politischen Ziel einer friedlichen und gerechten Welt ohne Atomwaffen. Sie erfuhren eine vielfältige Unterstützung durch prominente Radfahrer wie Ute Enzenauer, Udo Bölts oder Willi Altig sowie durch viele Bürgermeister, die im weltweiten Netzwerk "Mayors for Peace" zusammengeschlossen sind. Die Pacemakers sehen sich als Schrittmacher für den Frieden. Gerade die beim Hambacher Fest 1832 erhobenen Forderungen nach Bürgerrechten, Demokratie und Völkerverständigung machen sie in modernem Gewand deutlich.

Am 20. Juni werden die Sportler nach dem Start um 4 Uhr morgens bis 22 Uhr immer wieder die Kalmit auf- und abfahren, um für sich persönlich so viele Höhenmeter wie möglich zu sammeln. Topfahrer können bis zu 30 Bergauf- und Talfahrten schaffen. Zusätzlich können Radfahrer ab 6 Uhr auch nur mit einer oder mehreren Auffahrten (nach oben sind keine Grenzen gesetzt) an der Höhenmeterjagd teilnehmen. Nachmeldungen für den ganzen Tag sind noch am 19. Juni ab 17 Uhr in der Pfarrgemeinde St. Martin möglich, Teilzeitfahrer können auch am 20. Juni ab 6 Uhr an der Stoppomat-Talstation nachmelden.

Weitere Informationen über die Veranstaltung, die geförderten Projekte sowie die Möglichkeit, eine "Höhenmeterpatenschaft" zu übernehmen, im Internet unter www.pace-makers.de .

Veröffentlicht am

17. Juni 2009

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von