Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

4. Pacemakers-Radmarathon für eine Welt ohne Atomwaffen am 2. August

339 km zwischen Bretten, Heilbronn, Mannheim, Ramstein, Neustadt und Bretten

Am Samstag, den 2. August, findet von 5 Uhr 45 bis 21 Uhr der bereits 4. Pacemakers Radmarathon statt, eine der außergewöhnlichsten Radsportveranstaltungen Deutschlands. 339 km sind an diesem Tag nach dem Start an der Stadtparkhalle in Bretten zu bewältigen - mit Verpflegungspausen und Ansprachen in Heilbronn (Rathaus, 7 Uhr 30 - 8 Uhr), Mannheim (Rathaus, 11 Uhr 10 bis 11 Uhr 40), Ramstein (Westgate Air Base, 14 Uhr 50 - 15 Uhr 20), Neustadt/Weinstraße (Saalbau, 18 Uhr bis 18 Uhr 30). Nach über 15 Stunden Fahrzeit, Pausen und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 26 km/h werden mehrere Dutzend Radsportler am Abend den Marktplatz in Bretten erreichen.

Landschaftlich reizvoll und sportlich anspruchsvoll führt die Strecke durch das Kraichgau, den Naturpark Neckartal-Odenwald, den Pfälzer Wald, die Rheinebene, etliche kleine Städte und Gemeinden sowie Großstädte (Heilbronn, Mannheim/Ludwigshafen, Kaiserslautern). Immer eskortiert von und dem sicheren Schutz durch die Polizei. Veranstaltet wird der Marathon von der Deutschen Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Baden-Württemberg in enger Zusammenarbeit mit der Friedensinitiative (FI) Bretten, der FI Westpfalz, der FI Neustadt/Weinstraße, der Friedensbewegung Heilbronn und der DFG-VK Mannheim. Die Schirmherrschaft haben die Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz (Mannheim) und Paul Metzger (Bretten) sowie der behinderte Extremradsportler Armin Köhli (Schweiz) übernommen.

“Der besondere Reiz des Marathons liegt sowohl an der sportlich anspruchsvollen Leistung als auch an der politischen Zielsetzung für eine friedliche und gerechte Welt ohne Atomwaffen”, betont Roland Blach, Koordinator der Pacemakers und Landesgeschäftsführer der DFG-VK Baden-Württemberg. “Der Titel Pacemakers steht für die doppelte Schrittmacherrolle, die alle Radsportler und alle Unterstützer an diesem Tag wahrnehmen”, so Blach weiter. Der Marathon findet anlässlich der 63. Jahrestage der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki statt.

“Von besonderem politischen Interesse ist für uns in diesem Jahr die Unterstützung der Bemühungen für ein atomwaffenfreies Deutschland bis spätestens 2010 mit aktiver Einbindung der Bürgermeisterbewegung Mayors for Peace, nachdem die öffentlichen Diskussionen zur Lagerung der Atomwaffen u.a. im Standort Büchel seit Mitte Juni nicht abreißen”, weist Blach die Richtung. Dazu gehört auch die Stärkung des Nichtverbreitungsvertrags von Atomwaffen, der allen Atomwaffenstaaten die vollständige Abrüstung von Atomwaffen vertraglich festgeschrieben hat sowie die Förderung der derzeitigen Aktivitäten für eine faire und ökologische Welthandelspolitik und die in den UN-Milleniumszielen festgesetzten Ziele zur Bekämpfung der Armut weltweit.

Eine Anmeldung für den Marathon ist sowohl für die Gesamtstrecken als auch Teilstrecken ab 47 km möglich - online noch bis zum 25. Juli, gegen Aufpreis am 2. August ab 5 Uhr am Start und allen Verpflegungsstellen. Erwartet werden insgesamt etwa 100 Radsportler für einen unvergesslichen Tag. Genau vier Wochen später, am 30. August, findet erstmalig der sieben Mal zu befahrende Pacemakers-Rundkurs um das einzige Atomwaffenlager in Deutschland (Büchel/Eifel) mit einer Streckenlänge von 203 km statt. Der Rundkurs ist eingebunden in einen großen Aktionstag der Kampagne “unsere zukunft - atomwaffenfrei”.

Telefonischer Kontakt für Rückfragen:

Roland Blach, 0177-2507286

Anmeldung, alle Unterstützungsmöglichkeiten und lokale Ansprechpartner:

http://www.pace-makers.de

Fotos 2005, 2007:

http://a98.shuttle.de/gallery/pacemakers

http://a98.shuttle.de/gallery/pacemakers2007

Kampagne “unsere zukunft - atomwaffenfrei”:

http://www.atomwaffenfrei.de .

Stuttgart, 22. Juli 2008

Veröffentlicht am

23. Juli 2008

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von