Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Hungerstreik in Tschechien: Jan Bednar geht es immer schlechter

Von Humanist Movement - HM, 27.05.2008 - ZNet Anmerkung d. Übersetzerin zur neuesten Entwicklung im Hungerstreik gegen das Star-Wars-Projekt: Jan Bednar und Jan Tamas beenden ihren unbefristeten Hungerstreik, die Aktionen werden jedoch unvermindert weitergeführt - siehe Kasten.

(Prag, 25. Mai 2008) Mit Jan Bednars Gesundheit geht es bergab. Es ist der 13. Tag seines Hungerstreikes gegen die amerikanische Militärbesatzung der Tschechischen Republik. Diese Besatzung ist Teil des Star-Wars-Projekts. Jans medizinisches Behandlungsteam, seine Freunde, Verwandten und Sympathisanten auf der ganzen Welt bitten ihn eindringlich, seinen Hungerstreik zu beenden. Er ist entschlossen weiterzumachen.

"Es gibt keine Anzeichen, dass die Tschechische Regierung bereit ist, einen offenen Dialog über dieses Thema zu starten und keinerlei offizielle Statements des Europäischen Parlaments", wiederholte Bednar heute Morgen.

Die Sympathie für den pazifistischen Tschechen wächst mit jedem Tag.

Der ehemalige tschechische Außenminister Jan Kavan und weitere Polititker und Oppositionelle haben den Protestierenden einen Besuch abgestattet.

Die Proteste für die tschechische Demokratie und gegen die atomare Wiederaufrüstungspolitik Europas nehmen von Tag zu Tag zu. Zahllose Solidaritätsfastenaktionen haben begonnen - in Amsterdam, Berlin, Bologna, Budapest, Ceské Budejovice, Brunswick, Copenhagen, Florenz, London, Malaga, Milan, New York, Paris, Toulouse, Trieste oder Turin. Die Fastenproteste haben bereits Sidney erreicht.

Tausende unterzeichnen täglich die Petition von www.nonviolence.cz .

Europäische Reporter sind nach Tschechien gereist und berichten über diesen neuen ‘Prager Frühling’. Natürlich setzt das nationale Fernsehen seine einseitige Berichterstattung fort.

Täglich treffen Solidaritätsbekundungen ein - von Hunderten Organisationen und Einzelpersonen (wie Noam Chomsky, Dario Fo und Franca Rame Giogio Schultze, Giulietto Chiesa (Mitglied des Europäischen Parlaments), Luisa Morgantini (Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments), Nichi Vendola (Präsident der italienischen Region Puglia), Jacques Gaillot (französischer Bishof) und Chris Hedges (Pulitzer-Preisträger).

Unbegrenzter Hungerstreik

Jan Tamas und Jan Bednar hungern in Prag seit dem 13. Mai Anmerkung d. Übersetzerin zur neuesten Entwicklung im Hungerstreik gegen das Star-Wars-Projekt: Jan Bednar und Jan Tamas beenden ihren unbefristeten Hungerstreik, die Aktionen werden jedoch unvermindert weitergeführt - siehe Kasten, Dino Mancarella hungert in Trieste seit dem 14. Mai, Frederica Fratini Isabel Torres, Eduardo Calizza hungern in Rom seit dem 19. Mai. José Alvarez hungert in Spanien seit dem 22. Mai. Heute kamen in den USA Bruce Gagnon und der Koreaner Sung-Hee Choi hinzu, in Australien Gareth Smith und in Bologna Joaquin Valenzuela.

Das Humanist Movement (HM) ist eine globale Organisation von Freiwilligen, die sich gemeinsam für einen friedlichen Wandel zu einer gerechteren Welt einsetzen wollen. Die Organisation wurde Ende der 60er Jahre in Argentinien gegründet und hat sich seither weltweit ausgebreitet.

 

Kontakte

 

 

Quelle: ZNet Deutschland   vom 04.06.2008. Orginalartikel: Jan Bednar’s health conditions are deteriorating . Übersetzt von: Andrea Noll.

 

‘After 21 Days, Civil Society Picks up Jans Hunger strike’ vom 4. Juni.

Auszug aus dem Statement von Tamas und Bednar (aus dem Artikel ‘After 21 Days…’):

"Heute, um Mitternacht, werden wir unseren Hungerstreik aussetzen. Doch wird gleichzeitig ein Kettenhungerstreik in unserem Land beginnen. Menschen aus dem gesamten gesellschaftlichen Spektrum werden jeweils symbolisch 24 Stunden lang hungerstreiken. Morgen wird Petr Uhl (Aktivist des Independent Movement und Dissident der ehemaligen Charter 77) für uns streiken. In den folgenden Tagen werden unter anderem der Soziologe Jan Keller, die Künstlerin Anna Geiselorova, die Senatorin Alena Gajduskova (…) übernehmen. Derzeit unterstützen Künstler, Sänger, Gewerkschafter, Dissidenten, Politiker, Wissenschaftler, Intellektuelle, Ökologen und andere unseren Hungerstreik.

Wenn sie mit unserem Protest einverstanden sind, können Sie uns helfen, ihn zu verbreiten. Und Sie können am 22. Juni mitmachen bei einem globalen Hungerstreik gegen das Star-Wars-System (von dem die geplante Basis in Tschechien ein Teil sein soll) (…) Es steht schon fest, dass Menschen auf allen Kontinenten sich (an dem eintägigen Hungerstreik am 22. Juni) beteiligen werden."

Originalartikel: ‘After 21 Days, Civil Society Picks up Jans Hunger strike’ . Auszugsweise übersetzt von: Andrea Noll.

Online-Petition: "No Star Wars" - "Nein zum Raketenschild"

Die Proteste für die tschechische Demokratie und gegen die atomare Wiederaufrüstungspolitik in Europa nehmen von Tag zu Tag zu. Zahllose Solidaritätsfastenaktionen haben begonnen. Tausende aus aller Welt unterzeichnen täglich die Petition, mit der "No Star Wars", "Nein zum Raketenschild" gefordert wird. 

Zur Online-Unterzeichnung >> "Nein zum Raketenschild" .

Fußnoten

Veröffentlicht am

05. Juni 2008

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von