Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Eine Reise für die Menschlichkeit

Sommer der Liebe 2007


Von Cindy Sheehan - CommonDreams.org / ZNet 07.07.2007

Ich bin aus meinem kurzen Frühruhestand zurück. Der Grund ist ein neuer krasser Fall von Machtmissbrauch durch Mr. Bush. Wir haben einen Marsch von Atlanta nach Washington D.C. beschlossen. Was wir wollen, ist eine Volksbewegung für Menschlichkeit, denn je länger BushCo im Amt bleibt, desto geringer sind unsere Chancen, das Herz und die Seele unserer Nation zu retten, desto geringer die Chancen, unsere Soldaten und die Völker im Irak und in Afghanistan zu retten und unseren Planeten vor Umweltverschmutzung und Vermüllung (durch Konzerne und Individuen) zu retten. Amtsenthebungsverfahren - Amtsenthebungen - (in einer perfekten Welt kämen noch Haftstrafen für diese Verbrecher gegen die Menschlichkeit hinzu) sind die Schritte, die jetzt dringend notwendig sind. Seit der (ersten) Ankündigung des Marsches haben sich einige Umstände geändert. Reverend Lennox Yearwood wird seine Gerichtsanhörung wegen “ungebührlichen Verhaltens” nicht vor Ende August haben. Eigentlich wollten wir nach seiner Anhörung am 12. Juli von Macon/Georgia aus losmarschieren. Stattdessen werden wir unsere Reise konsequenterweise in Crawford/Texas beginnen und zwar schon am 10. Juli.

Unsere Reise wird uns durch Orte wie Fort Benning in Georgia oder New Orleans in Louisiana führen, wo George Bushs Verbrechen die Menschen bis ins Mark getroffen haben. Folter und kontinuierlich unterlassene Hilfeleistung kriminellen Ausmaßes, (begangen an den Menschen in den Golf-Bundesstaaten) sind zwei der schrecklichen Verbrechen von BushCo.

Unsere Reise wird uns auch zu den Büros der Mitglieder des Justizkomitees des US-Repräsentantenhauses führen, wo wir Sit-ins abhalten werden und die Forderung erheben, dass sie die Amtsenthebungs-Paragraphen auf Bush und Cheney anwenden - und zwar umgehend. Am 23. Juli werden wir uns im Büro des Kongressabgeordneten John Conyers einfinden und ihn ermutigen, die Amtsenthebung einzuleiten. Ein Sit-in in Conyers Büro ist durchaus möglich oder sagen wir wahrscheinlich.

Was die USA angeht, so wird unsere Reise am 27. Juli in New York City enden. Dort wird eine Demonstration vor dem UNO-Gebäude stattfinden, um auf die Flüchtlingskrise im Nahen/Mittleren Osten aufmerksam zu machen - verursacht durch den hochkriminellen Bush-Klüngel. Millionen Menschen sind durch die Gräuel im Irak zu Flüchtlingen geworden. Ganz gleich, was der ehemalige UNO-Botschafter der USA, John Bolton, sagt, die USA schulden dem irakischen Volk mehr, als wir ihm je zurückzahlen können. Bolton ist einer der führenden neokonservativen Kriegsverbrecher. Das Wenigste, was wir den Irakern schulden, ist ein relativ sicheres Land, in dem sie leben und jene Grundbedürfnisse befriedigen können, auf die jeder Mensch ein Anrecht hat - ein Dach über dem Kopf, Nahrung, sauberes Wasser und medizinische Versorgung.

Am 29. Juli lassen wir den ‘Sommer der Liebe’ wiederauferstehen, das heißt, wir veranstalten im Central Park ein ‘Gather-in of Hearts’. Führende Aktivisten werden kommen, auch für musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Die Einnahmen werden den irakischen Flüchtlingen (‘Iraqi Refugees’) zugute kommen sowie den Krankenhäusern im Irak, damit sie ihre Arzneimittellager aufstocken können.

Wenn die Veranstaltungen in New York enden, werden Einige von uns nach Amman reisen, um Flüchtlinge in Jordanien und Syrien zu helfen. Wir werden die Camps besuchen und uns ein Bild über jene humanitäre Krise machen, durch die so viele Kinder unnötiges, tragisches Leid erfahren. Wir hier in Amerika haben so viel. Wie können wir es nur ertragen, dass unsere Brüder und Schwestern nicht einmal das Nötigste haben? Wer kann nachts ruhig schlafen und drei üppige Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen, wenn andere kaum genug Brot haben und verhungern? Wenn Sie Ihren Wasserhahn aufdrehen und sauberes Wasser fließt in Strömen, denken Sie in diesem Moment an die Irakis, an die Flüchtlinge, die buchstäblich verdursten? Bei uns behandelt man Tiere besser als mancherorts auf diesem Planeten Menschen. Martin Luther King junior sagte in seiner Rede am 4. April 1967 in der Riverside Church: “Meine Regierung ist der größte Gewaltverbrecher (purveyer of violence)”. Unsere Regierung hat so viele Menschen getötet. Mit dieser Zahl Menschen könnte man mühelos einige unserer kleineren Bundesstaaten besiedeln. Millionen andere wurden aus ihren Geburtsorten vertrieben. Unsere Regierungen werden sich nie ändern, aber unsere Herzen können es. Wir können sehr viel dazu beitragen, das Leid zu lindern und die Welt zu verändern.

Seit meiner Ankündigung der ‘Reise für die Menschlichkeit’ habe ich eine Menge Unterstützung und viel Ermutigung erfahren. Viele sagen, “ich werde in Gedanken bei euch sein”. Wir wissen eure moralische Unterstützung zu schätzen, aber was wir brauchen, ist physische Anwesenheit - oder, falls ihr nicht kommen könnt, eure Dollars. Unsere Welt befindet sich im Katastrophenzustand - in politischer und humanitärer Hinsicht und was unsere Umwelt angeht. Jetzt, zu diesem Zeitpunkt, ist es unsere Pflicht, uns an einer ‘Volksbewegung für Wandel, Humanität und Gerechtigkeit’ zu beteiligen. Es ist unsere Pflicht als Mitglieder der menschlichen Rasse.

Unsere Route und den Flyer für die Veranstaltung ‘Gather-in of Hearts’ in New York finden Sie auf der Internetseite des ‘Camp Casey Peace Institute’. Dort finden Sie auch die Möglichkeit zu spenden. Besuchen Sie unsere MySpace-Seite, seien Sie unsere Freunde!

Wir brauchen noch Freiwillige in den Städten, durch die unsere Route führt. Sie können uns helfen, Aktionen und Kundgebungen zu organisieren oder Essen und Unterkünfte für die Marschierer bereitstellen. Wer helfen will, kann Dede Miller kontaktieren, unter tiggerloli@aol.com. Sie können uns auch telefonisch erreichen.

Marschroute:

Datum von nach

10. Juli Crawford, Tx. Houston, Tx.
11. Juli Houston, Tx. New Orleans, La.
12. Juli New Orleans Montgomery, Al.
13. Juli Montgomery Fort Benning, Ga
14. Juli Fort Benning Atlanta, Ga.
15. Juli Atlanta Gainsville, Ga
16. Juli Gainsville Clemson, SC
17. Juli Clemson Charlotte, NC
18. Juli Charlotte Greensboro, NC
19. Juli Greensboro Lynchburg, NC
20. Juli Lynchburg Charlottesville, Va
21. Juli Charlottesville Richmond, Va
22. Juli Richmond Arlington, Va
23. Juli Washington, DC Weißes Haus/Capitol
24. Juli Washington Philadelphia, PA
25. Juli Philadelphia Allentown, PA
26. Juli Aktion vor der UNO
27. Juli Beginn der Versammlung im Central Park
28. Juli TBA
29. Juli Fest ‘Gathering-of Hearts’ im Central Park

Quelle: ZNet Deutschland   vom 10.07.2007. Übersetzt von: Andrea Noll. Orginalartikel: “Summer of Love ‘07: On a Journey for Humanity” .

Veröffentlicht am

11. Juli 2007

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von