Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Frauendemo in Teheran gewaltsam von Polizei beendet

Von Doug Ireland - DIRELAND / ZNet 12.06.2006

Heute (12.06.2006) wurde in Teheran eine Frauenrechtsdemo von der Polizei gewaltsam aufgelöst. Das wurde DIRELAND von iranischen Feministinnen mitgeteilt, die Meldung erreicht uns soeben exklusiv aus Teheran. Die Frauen wurden geschlagen - darunter auch ältere Frauen - und es habe viele Verhaftungen gegeben. Unter den Verhafteten ist die bekannte iranische Journalistin Jila Bani Yaghoub. Sie wurde in Handschellen abgeführt. Ebenfalls verhaftet wurde die distinguierte 70jährige Dichterin Simin Behbahani.

Ich zitiere aus dem Report der Feministinnen: "Die heutige Frauenrechtsdemonstration in Teheran wurde gewaltsam begrüßt. Wir wurden massiv geschlagen und viele von uns verhaftet. Selbst Frauen, die älter als 60 waren, wurden geschlagen und verhaftet. Die Polizistinnen waren schlimmer und brutaler als ihre männlichen Kollegen. Sie setzten Tränengas und Schlagstöcke ein. Eine große Anzahl der weiblichen Aktivisten wurde verhaftet, darunter auch die Poetin Simin Behbanhani. Sie ist über 70 und fast blind. Die ganze Welt soll wissen, wie sie uns Frauen heute verprügelt haben. Die heutige politische Situation (im Iran) sieht düster aus. Es ist damit zu rechnen, dass die Sicherheitskräfte heute Nacht in die Häuser der Frauenrechtlerinnen kommen und sie verhaften werden. Nicht einmal diesen kleinen Ausdruck des Dissenses unsererseits konnten sie tolerieren".

Die Frauen fordern unter anderem Folgendes: ein Verbot der Polygamie, Gleichberechtigung beim Scheidungsrecht, Gleichberechtigung beim Sorgerecht für Kinder (Mutter, Vater), Gleichberechtigung in der Ehe (das Recht, seinen Arbeitsplatz selbst zu wählen und ins Ausland reisen zu können), die Anhebung der Volljährigkeit auf 18 Jahre. Derzeit gelten im Iran Mädchen ab 9 und Jungen ab 15 Jahren als volljährig und werden ab diesem Alter vor Gericht wie Erwachsene behandelt. Zudem fordern sie, dass die Zeugenaussage einer Frau gleich viel wert ist, wie die eines Mannes (derzeit wiegt die Aussage eines Mannes doppelt so schwer, wie die einer Frau) sowie die Abschaffung von Zeitarbeitsverträgen, die Frauen benachteiligen.

In einem Blog wird berichtet, dass etliche der Frauen durch die Polizei so schwer verletzt wurden, dass sie ins Krankenhaus mussten.

DIRELAND wird Sie auf dem Laufenden halten.

Doug Ireland - ein langjähriger Medienkritiker und radikaler Journalist. Sein Blog heißt DIRELAND.

Quelle: ZNet Deutschland vom 15.06.2006. Übersetzt von: Andrea Noll. Orginalartikel: TEHRAN WOMEN’S DEMO VIOLENTLY BROKEN UP BY POLICE

Veröffentlicht am

15. Juni 2006

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von