Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Die Zahlen des Irakkriegs

Erschütternde Zahlen, die zeigen, wie wieder einmal eine ideologisch verblendete Politik Menschen in den USA, im Irak und anderswo ins Unglück stürzte. Die Zusammenstellung stammt vom US-Amerikaner Jim Forest, dem früheren Vorsitzenden des Internationalen Versöhnungsbundes.

  • 987 = Anzahl der zwischen dem 19. März 2003 und dem 5. Juli 2004 getöteten Angehörigen der Koalitionsstreitkräfte
  • 693 = Anzahl der Getöteten nach dem 1. Mai 2003, dem Datum, an dem Präsident Bush das Ende der offiziellen Kampfoperationen erklärt hat
  • 9.436 = Mindestschätzung der als Resultat der Invasion und Besatzung durch die USA getöteten Iraker
  • 40.000 = geschätzte Zahl der verwundeten Iraker
  • 14 = Durchschnittszahl der monatlichen gewaltsamen Todesfälle im Irak im Jahre 2002
  • 357 = Durchschnittszahl der monatlichen gewaltsamen Todesfälle im Irak im Jahre 2003
  • 30 = Prozentzahl der Arbeitslosigkeit im Irak vor dem Krieg
  • 60 = Prozentzahl der Arbeitslosigkeit im Irak im Sommer 2003
  • 151.000.000.000 = Dollarbetrag, der bis zum Ende diesen Jahres für den Krieg ausgegeben worden sein wird, falls der US-Kongress zustimmt
  • 3.415 = durchschnittliche Kosten in US-Dollar pro Haushalt in den USA
  • 54 = Prozentzahl der US-Amerikaner, die bei einer Umfrage meinten, “die Situation im Irak wird nicht in einen Krieg übergehen” (Annenberg-Wahlumfrage)
  • 52 = Prozentzahl der Soldaten, die bei einer Armeeumfrage im März 2004 eine niedrige Kriegsmoral bekannten
  • 28,2 = Prozentzahl der Soldaten im Irak, bei denen traumatischer Stress, Angstzustände und Depressionen festgestellt wurden
  • 34 = Anzahl von Todesfällen bei Gefangenen aufgrund von Befragungsmethoden, die zur Zeit vom US-Militär untersucht werden
  • 20.000 = Anzahl privater Firmen, die traditionell militärische Aufgaben im Irak übernommen haben
  • 1 = Prozentzahl irakischer Arbeiter, die in Projekten des Wiederaufbaus beschäftigt sind
  • 160.000.000 = Dollarbetrag, der von der Privatfirma Halliburton für Mahlzeiten ausgegeben wurde, die nie serviert wurden

Quelle: Der Pazifist. Hefte für Völkerrecht und Arbeit für den Frieden Nr.4/193 vom 21.07.2004. Originalquellen: Foreign Policy in Focus, The Wall Street Journal. Übersetzung: Bernd Büscher.

Veröffentlicht am

24. Juli 2004

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von