Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Israelische Refuseniks: Grüße an all unsere Unterstützer!

Von Eltern der Verweigerer - ZNet Deutschland 21.07.2004

Gute Neuigkeiten! Das Komitee des Militärs hat endlich entschieden, unsere Jungs am 15. September aus dem Gefängnis zu entlassen. Im Endeffekt bedeutet das, ihre Strafe wurde um 1/4 reduziert - aber nicht um 1/3, wie dies rechtlich möglich gewesen wäre. Die Komitee-Mitglieder sagten: “das Verhalten der Jungen ist nicht nur durch gutes Verhalten an sich charakterisiert, sondern vor allem durch den sinnvollen, substantiellen Beitrag, den sie für ihre im gleichen Zivilgefängnis einsitzenden Mitgefangenen leisteten”. Zudem erkannte das Komitee die Loyalität der Jungs ihrem eigenen Gewissen gegenüber an - als genuiner Ausdruck ihres Willens, einen Beitrag für die israelische Gesellschaft zu leisten. Wir möchten Ihnen unseren Dank für Ihre Unterstützung aussprechen, die ganz sicher zur Entscheidung des Komitees mit beigetragen hat. Wir zählen auf Ihre weitere Unterstützung für unsere Forderung, die Jungs auf der Stelle aus der israelischen Armee zu entlassen. Binnen kurzem wird eine Öffentlichkeitskampagne rund um dieses Anliegen starten.

Wir möchten die Gelegenheit auch nutzen, Sie auf Daniel Tsal aufmerksam zu machen. Daniel ist ein mutiger Gewissensverweigerer, der seit 90 Tagen im Militärgefängnis einsitzt. Daniel war sich bewusst, was für eine lange, schwierige Zeit vor ihm liegen würde - Folge des irreal hohen Preises für Gewissensverweigerung, wie ihn das Militärgericht festlegt. Er hat sich dennoch entschieden, seinem Gewissen zu folgen und sich nicht einziehen zu lassen. Bitte lesen Sie seinen eindrucksvollen Brief an den Verteidigungsminister: http://www.refuz.org.il/Daniel/DanielTsal.html (auf deutsch: Wie ein junger Israeli zum Militärdienst-Verweigerer wird ).

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, ‘The Refusers Parents? Forum’ (Forum der Eltern der Verweigerer). Spenden für unsere Sache erbeten an: http://www.refuz.org.il/donations

Quelle: ZNet Deutschland vom 21.07.2004. Übersetzt von: Andrea Noll.

Veröffentlicht am

22. Juli 2004

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von