Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de

Suchergebnisse

 

Ihre Suche nach "Otmar Steinbicker" ergab 25 Treffer

15. Dezember 2014 | Internationales, Militär und Krieg
Die Lüge von der “Nachrüstung”

Als "Nachrüstungs"-Beschluss ist in der deutschen Öffentlichkeit der Beschluss der NATO vom 12.12.1979 geläufig, der die Aufstellung von Pershing-II-Raketen und Marschflugkörpern (Cruise Missiles) in der Bundesrepublik und weiteren Ländern Westeuropas beinhaltete. Die "Nachrüstung" gehört nicht in den Bereich der plumpen, sondern in den Bereich der geschickten Lügen, nämlich solcher, die geschickt mit Halbwahrheiten operieren. Eine Lüge bleibt sie dennoch. Von Otmar Steinbicker

(mehr...)
23. Mai 2013 | Internationales, Militär und Krieg
Der Bürgerkrieg in Syrien beflügelt die Wiederentdeckung der klassischen Diplomatie

Die Wende kam überraschend. Nachdem in den USA lange über ein militärisches Eingreifen diskutiert worden war, erklärten US-Außenminister John Kerry und sein russischer Amtskollege Sergei Lawrow in der vergangenen Woche, dass jetzt eine diplomatische Lösung auf einer internationalen Syrien-Konferenz in Genf gesucht werden solle. Offensichtlich ist, dass das Primat des Militärs, das mehr als zehn Jahre lang zum Dogma der US-Außenpolitik geworden war, ins Wanken geraten ist. Die Bilanz der Kriege fällt auch aus Washingtoner Sicht nicht positiv aus. Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
06. Mai 2013 | Internationales, Militär und Krieg
Wann der nächste deutsche Soldat in Afghanistan sinnlos stirbt, ist lediglich eine Frage der Zeit

Da wird ein Bundeswehrsoldat in Afghanistan getötet und der Verteidigungsminister zeigt Trauer aber kein Nachdenken, geschweige denn Einsicht! Der Außenminister schweigt und der Entwicklungsminister warnt vor einem Strategiewechsel. Der Krieg in Afghanistan dauert bereits elf Jahre und immer deutlicher wird: Es gab auf deutscher Seite von Beginn an bis heute keine ernsthafte politische Konzeption und auch keine ernsthafte politische oder militärische Strategie! Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
24. Dezember 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Stolpert Deutschland in den nächsten Krieg?

Der UNO-Sicherheitsrat hat am Donnerstag einstimmig eine Militär-Intervention in Mali beschlossen. Die unter afrikanischer Führung stehende Afisma-Mission soll auf Drängen Frankreichs die durch einen Militärputsch an die Macht gekommene Regierung Malis "mit allen notwendigen Mitteln" im Kampf gegen "Terroristen und bewaffnete Rebellengruppen" im Norden des Landes unterstützen. Deutschland hat als nichtständiges Mitglied im UNO-Sicherheitsrat diesen Beschluss mit gefasst. Und Deutschland wird mit seiner Beteiligung an der militärischen Ausbildungstruppe Konfliktpartei in diesem Krieg sein - mit allen nicht absehbaren Folgen. Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
26. November 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Bundesregierung legt Rückschrittsbericht zu Afghanistan vor

Die Bundesregierung zeichne in ihrem neuen Bericht ein düsteres Bild von der Sicherheitslage in Afghanistan, weiß Spiegel-online zu berichten. Ein dauerhafter Frieden liege in weiter Ferne. Sorge bereiteten vor allem die so genannten Insider-Attacken von afghanischen Sicherheitskräften auf ISAF-Angehörige, bei denen bereits 48 Soldaten getötet worden seien. Fortschrittsbericht Afghanistan der Bundesregierung lautet der Titel des neuen 48-seitigen Papiers. Neu ist das alles nicht! Es ist nur die logische Konsequenz aus einer längst gescheiterten Strategie, deren Scheitern man bis heute nicht eingestehen will! Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
22. November 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Waffenstillstand - Wie weiter?

Seit Mitternacht schweigen die Waffen in Gaza und Israel - endlich! Die Menschen können aufatmen, die Verantwortlichen müssen jetzt nachdenken und nach Lösungen suchen. Die aktuelle Waffenruhe ist eben nur eine Waffenruhe, sie ist noch weit entfernt von einer Lösung! Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
21. November 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Der Waffenstillstand wird kommen

"Der Krieg wird enden, heute, morgen, übermorgen oder nächste Woche und es wird einen Waffenstillstand geben", schrieb der israelische Vermittler Gershon Baskin am Dienstagabend angesichts von Meldungen über einen unmittelbar bevorstehenden Waffenstillstand. Da hatte ein Hamas-Sprecher bereits verkündet, dass ab 23 Uhr ein Waffenstillstand inkraft treten würde. Doch statt Ruhe gab es neue Angriffe. Die israelische Armee feuerte mit Panzern und von Kanonenbooten. Aus Gaza wurden mehr als 200 Raketen auf Israel abgefeuert. Mindestens 16 Palästinenser und zwei Israelis starben. Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
20. November 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Waffenstillstand oder Bodenoffensive? Israels Ministerpräsident ist in der Zwickmühle

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu ist in einer üblen Zwickmühle: Er hat eine Lösung des Problems der Raketenabschüsse aus Gaza verhindert und einen Krieg begonnen, um seine Position im israelischen Wahlkampf zu stärken. Jetzt steht er vor dem Problem, entweder einem Waffenstillstand zuzustimmen, den es längst ohne all die Toten hätte geben können oder den Krieg erheblich auszuweiten und eine Bodenoffensive zu beginnen mit ungewissem Ausgang und mit einer ungewissen Zahl von Toten - Palästinensern und israelischen Soldaten. Eine Lösung für das Problem der Raketenabschüsse aus Gaza hat er dabei nicht. Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
16. November 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Geht es Netanyahu wirklich um die Raketenabschüsse?

Israels Begründung für den Krieg ist simpel und auf den ersten Blick einleuchtend: Die ständigen Raketenabschüsse aus Gaza auf Israel können nicht geduldet werden. Und auf den zweiten, genaueren Blick? Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
13. November 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Petraeus größter Fehler war nicht seine Affäre, sondern seine Afghanistan-Strategie

Der Rücktritt von CIA-Direktor David Petraeus aufgrund einer privaten Liebes- und Sex-Affäre bewegt die Klatschpresse und bietet allen erdenklichen Stoff für jede Sorte von Verschwörungstheoretikern. Steckte mehr dahinter als ein menschlicher Ausrutscher? War da etwas inszeniert und wenn ja von wem und in welche Richtung? Für das Aachener Friedensmagazin aixpaix.de sind solche Aspekte kein Thema. Vielmehr thematisiert es den Rücktritt von Petraeus unter der Fragestellung: Kann sein Rücktritt Afghanistan dem Frieden näher bringen? Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
23. Oktober 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Wir müssen so schnell raus aus Afghanistan, wie wir können?

"Wir müssen so schnell raus wie wir können, ohne die Sicherheit der Truppen zu gefährden" - So endet eine lange und engagierte Stellungnahme der Herausgeber der New York Times zum Afghanistaneinsatz am 14.10.2012. Es ist bereits die dritte Veröffentlichung in diese Richtung in den wichtigsten Zeitungen der USA innerhalb weniger Tage! Bereits am 1. Oktober plädierte das gleiche Blatt für einen Friedensschluss mit den Taliban. Die Washington Post legte fünf Tage später sogar einen eigenen Fahrplan für eine Friedenslösung mit den Taliban vor. Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
25. September 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Plant die Bundeswehr einen Einsatz in Afghanistan über 2020 hinaus?

In der Bundeswehr geht man wohl von einem Kriegseinsatz in Afghanistan über das Jahr 2014 hinaus aus. Konkret geht es für die Bundeswehr zurzeit darum, die Nutzung von Aufklärungsdrohnen in Afghanistan mittelfristig sicherzustellen, schreibt die Süddeutsche Zeitung. Und nicht nur Aufklärungsdrohnen wünschen die Militärs. Für den neuen Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, steht außer Frage, dass die Bundeswehr die Fähigkeiten unbemannter Flugzeuge "in allen Bereichen" einschließlich des Einsatzes von Waffen "optimieren" müsse, so Müllner in einem kürzlich vorgelegten Papier über die "Luftmacht 2030". Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
22. September 2012 | Internationales, Militär und Krieg
US-Truppenverstärkung aus Afghanistan abgezogen - So klug als wie zuvor?

Die letzten der 33.000 US-Soldaten, die Präsident Obama im Frühjahr 2010 als Verstärkung nach Afghanistan schickte, haben das Land verlassen, meldet das Pentagon. Was haben diese Truppen im Laufe von zweieinhalb Jahren bewirkt? Wo stand Afghanistan am 4. Dezember 2009, als Obama die Entscheidung zur Truppenverstärkung traf? Wo steht es heute? Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
26. Juni 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Ist ein Ende der Gewalt in Syrien mit nichtmilitärischen Mitteln denkbar?

Der Bürgerkrieg in Syrien eskaliert. Seriöse Schätzungen rechnen bereits mit 15.000 Todesopfern. Ein Ende des Mordens ist nicht in Sicht und nicht einmal ein realistisch erscheinender Ausweg. Als Alexander dem Großen der unlösbare "Gordische Knoten" überbracht wurde, zerschlug er ihn mit dem Schwert. Seither gelten militärische Lösungen als "ultima ratio", als letzter Ausweg. Doch allzu laut sind die Stimmen nicht, die derzeit ein militärisches Eingreifen in Syrien fordern. Interventionen schaffen noch keinen Frieden. Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
25. Mai 2012 | Internationales, Militär und Krieg
NATO-Gipfel zielt auf “failed state” Afghanistan

Der Beschluss des NATO-Gipfels zum Ende des Afghanistan-Krieges erscheint nur auf den ersten Blick klar: Im Sommer 2013 wird die Kontrolle über alle Regionen Afghanistans von der ISAF an die lokalen Sicherheitskräfte übergeben und spätestens am 31. Dezember 2014 ist die NATO-Mission zu Ende, die internationalen Truppen ziehen ab. Doch dann soll es weiter gehen: Die NATO plant eine zweite Afghanistan-Mission ab 2015. Ein Ende des Krieges scheint nicht in Sicht. Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
07. Mai 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Obama in Kabul: Nach dem Wahlkampf in den Bürgerkrieg?

Ort und Zeit für seine Rede hatte US-Präsident Obama geschickt ausgewählt: Pünktlich zum Jahrestag der Tötung von Osama bin Laden reiste Obama nach Kabul, unterzeichnete gemeinsam mit dem afghanischen Präsidenten Karzai eine strategische Partnerschaft, die eine Stationierung von US-Truppen am Hindukusch bis 2024 vorsieht und hielt anschließend eine Wahlkampfrede für sein heimisches Publikum zur Medien-Primezeit in den USA. Der Tenor: Wir beenden erfolgreich den Krieg gegen Al Kaida und bringen unsere Truppen nach Hause. Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
02. Mai 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Eine neue Runde im atomaren Rüstungswettlauf ist eingeläutet

Indien testet eine atomwaffenfähige Langstreckenrakete, Pakistan eine atomwaffenfähige Mittelstreckenrakete, ein nordkoreanischer Raketentest scheitert, dafür droht ein nordkoreanischer Atomwaffentest - Nachrichten, die uns im Abstand von nur wenigen Tagen erreichten. Sie machen deutlich, dass eine neue, große Runde im atomaren Rüstungswettlauf eingeläutet ist, mit allen Risiken und Gefahren für die gesamte Menschheit. Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
17. April 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Taliban-Offensive - Wer stoppt jetzt die Logik des Krieges?

Das Signal war spektakulär: 18 Stunden lang beschossen 36 Taliban-Kämpfer das strengstens gesicherte Regierungs- und Botschaftsviertel in Kabul. Gleichzeitig griffen Taliban-Kämpfer in weiteren drei Provinzen des Landes an. Ihre Botschaft: Die Taliban beginnen ihre Frühjahrsoffensive, sie sind präsent und sie sind stark. Die jetzt begonnene und wohl noch keineswegs beendete Frühjahrsoffensive der Taliban folgt der eigenen Logik des Krieges. Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
10. April 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Grass nach dem Hype - Was bleibt?

Wohl noch nie zuvor hat ein Gedicht so schnell so viel mediale Aufmerksamkeit erfahren wie Günter Grass Zeilen "Was gesagt werden muss". Jetzt, wo der Hype abklingt, die Zahl der neuen Artikel abnimmt und auch die Zugriffszahlen auf die Internetseiten bisheriger Beiträge zum Thema sinken, kann eine Zwischenbilanz gezogen werden. Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
06. April 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Günter Grass hat ein Gedicht geschrieben

Günter Grass hat ein Gedicht geschrieben mit dem Titel "Was gesagt werden muss" und er hat damit in ein Wespennest gestochen! Wohl selten haben so wenige Zeilen eines Literaturnobelpreisträgers so schnell ein so riesiges Echo in der Weltpresse gefunden. Es ist seine zentrale These "Die Atommacht Israel gefährdet den ohnehin brüchigen Weltfrieden", die polarisiert. Wird Günter Grass mit seinen Zeilen letztlich dazu beitragen, die Problematik des Konflikts um Israel, Iran und die Atomwaffen bewusst zu machen und seine Leserinnen und Leser zu motivieren, sich ernsthaft mit diesem komplexen Thema auseinanderzusetzen? Von Otmar Steinbicker.

 

(mehr...)
17. März 2012 | Internationales, Militär und Krieg
Hektische Diplomatie um Afghanistanabzug zeigt Konzeptionslosigkeit

Bei ihrem Truppenbesuch in Afghanistan sorgte die Kanzlerin am Montag für Verwirrung, als sie Zweifel am Abzugstermin Ende 2014 äußerte. Am Dienstag streute die US- Regierung nicht zum ersten Mal Informationen über einen früheren Rückzug: bis September sollen 22.000 Mann abgezogen werden, weitere 20.000 Soldaten bis Ende 2013. Frankreichs Präsident Sarkozy hatte dieses Datum schon früher genannt. Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
04. Februar 2012 | Internationales, Militär und Krieg
NATO-Einsatz in Afghanistan: Das Spiel ist aus, wir gehen nach Haus?

US-Verteidigungsminister Leon Panetta hofft, schon Mitte bis Ende 2013 den Kampfeinsatz der US-Armee in Afghanistan beenden zu können, meldete am Donnerstag kurz vor dem Treffen der NATO-Verteidigungsminister in Brüssel überraschend die "Washington Post". Sein deutscher Amtskollege de Maizière, NATO-Generalsekretär Rasmussen und viele andere waren verwirrt. Wird am Ende die Sicherheitsverantwortung an die Taliban abgegeben? Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
22. September 2011 | Internationales, Militär und Krieg
Stirbt mit Rabbanis Tod die Hoffnung auf Versöhnung?

Nach dem Selbstmordattentat auf den Vorsitzenden des Hohen Friedensrates und früheren Präsidenten Afghanistans Burhanuddin Rabbani, "stirbt die Hoffnung auf Versöhnung", kommentiert "Spiegel-online". Sicherlich ist ein solcher Anschlag kein Zeichen von Friedensbereitschaft der Taliban, die die Verantwortung dafür übernommen haben. Doch war Rabbani ein Repräsentant der "Hoffnung auf Versöhnung"? Von Otmar Steinbicker.

(mehr...)
25. Januar 2011 | Internationales, Militär und Krieg
Mehr Fantasie für den Frieden - Verhandlungen jetzt

"Bundesregierung und NATO müssen sich jetzt entscheiden, ob sie an der Vorbereitung eines Friedensprozesses in und um Afghanistan mitwirken oder weiterhin den Bürgerkrieg vorbereiten wollen." Mit dieser Forderung zum Umdenken endet das neue Infoblatt des Bundes für Soziale Verteidigung (BSV). Auf vier Seiten stellt Otmar Steinbicker knapp und verständlich die Chancen für Friedensverhandlungen in Afghanistan vor und widerlegt die Mär von den verhandlungsunfähigen Taliban.

(mehr...)
02. September 2010 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Afghanistan: “Verhandeln statt Schießen”

Nur eine gesamt-afghanische Friedenslösung kann die nötige Stabilität bringen, damit massive Entwicklungs- und Wiederaufbauhilfe sinnvoll geleistet werden kann und mit geeigneten Projekten diejenigen erreicht werden, die ihrer bedürfen. Rede von Otmar Steinbicker zur Antikriegstag-Veranstaltung am 1. September 2010 in Witten.

(mehr...)