Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.




Spenden Sie online!

spenden

Ihre Spende
ermöglicht unser Engagement.

Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

„von wegen“ - Konzert mit Thomas Felder

Einladung für
Samstag, 17. Oktober 2015,
20.00 Uhr im evang. Gemeindehaus Gammertingen (Roter Dill 11):

"von wegen"

Konzert mit Thomas Felder

Thomas Felder gilt als "Inbegriff eines schwäbischen Dichtersängers" (der nebenbei auch Deutsch und Englisch singt). Als Eulenspiegel unserer Tage jongliert er mit der Sprache auf der Suche nach Hintersinn – ernst und heiter, mit Witz und Ironie. Seine Lieder atmen spirituell-bildreiche Poesie, die Staunen macht, aber auch Raum lässt für eigene Interpretation. Neben Gitarre, Mundharmonika und Klavier fetzt er rasende Läufe aus der Drehleier, bezaubert mit dem exotischen Bambussax und verwebt Musik&Wort auf seinem Hauptinstrument, der Stimme, zu einem Gesamtkunstwerk aus Folk-, Blues-, Jazz-, Klassik- und surrealen Dada-Elementen.

Es gibt 15 Alben von Thomas Felder, die fast alle in den Top Ten der Lieder-Bestenliste rangierten; mehrere wurden mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Zahlreiche Kleinkunstpreise, darunter der Sebastian-Blau-Preis, wurden ihm im Lauf seiner 45-jährigen Bühnenlaufbahn zugedacht. Werke von ihm finden sich in Schul- und Volksliederbüchern. Über tausend Konzerte gab er an den unterschiedlichsten Orten in Europa und wurde von internationalen Kulturinstituten bis nach Chile engagiert.

Seit Beginn seiner künstlerischen Laufbahn hat sich Thomas Felder auch in Politik eingemischt. Im Blick auf Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung entstanden außergewöhnliche Beiträge, wie niemand sonst sie hätte erfinden können. So beteiligte er sich im August 1982 an der einwöchigen Sitzblockade des Atomwaffenlagers Golf bei Großengstingen und geriet in die Schlagzeilen, als er beim später erfolgenden Nötigungsprozess an Stelle einer Aussage zum Nötigungsvorwurf den Wortlaut des Strafbefehls vorsang - worauf der Richter den Saal fluchtartig verließ…

Eintritt für die Abendveranstaltung: 12 €, Nichtverdienende: 6 €.

Veranstalter: Lebenshaus Schwäbische Alb

Diese öffentliche Veranstaltung findet im Anschluss an die Tagung "We shall overcome!" am 17. Oktober 2015 statt. Ein Besuch dieses Konzerts ist selbstverständlich sowohl möglich, ohne an anderen Programmangeboten teilzunehmen. Es kann ebenso gemeinsam mit anderen Angeboten am 17. Oktober (Tagung) und 18. Oktober 2014 (Veranstaltung in Engstingen) besucht werden. Mehr dazu unter:

Veröffentlicht am

17. Oktober 2015

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von