Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.




Spenden Sie online!

spenden

Ihre Spende
ermöglicht unser Engagement.

Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Die Antiatombewegung ist wieder da

4.000 bis 5.000 Personen demonstrierten am Pfingstmontag gegen den Ausbau der Atomkraft und für die vermehrte Nutzung der vorhandenen erneuerbaren Energie

 

Die Ankündigungen neuer AKW in der Schweiz stoßen auf kräftigen Widerstand. Am Pfingstmontag haben 4.000 bis 5.000 Menschen für den Atomausstieg, gegen den Bau neuer AKW und für die Förderung erneuerbarer Energien demonstriert. Über 80 Organisationen aus dem In- und Ausland hatten zum Pfingstmarsch "MenschenStrom gegen Atom" im Schweizer Mittelland zwischen Aarau und Olten aufgerufen.

Viele TeilnehmerInnen dachten noch bis vor drei Jahren, der atomare Albtraum sei nun bald vorbei. Dann kündigten die Atomkraftwerk-Betreiber neue Atomanlagen an. Mit dem "MenschenStrom gegen Atom" hat nun ein breites Bündnis die Atomenergie symbolisch hinter sich gelassen und ist in eine erneuerbare und effiziente Zukunft aufgebrochen.

Mit bunten Fahnen und Spruchbändern zog die gut gelaunte Masse bei strahlendem Wetter von Aarau und Däniken via Mülidorf beim AKW Gösgen nach Olten. An den zwei Kundgebungen legten zehn hochkarätige RednerInnen aus vier Ländern u.a. dar, dass neue Atomkraftwerke die aufstrebenden erneuerbaren Energien massiv behindern und uns die klima- und umweltfreundliche Energie-Zukunft verbauen würden.

Leo Scherer, Atomspezialist betont: "Die Gefahr liegt darin, dass zurzeit viele Menschen in der Schweiz noch glauben, die Atomkraft lasse sich nicht durch bessere und ungefährliche Technologien ersetzen. Darum sind die abwegigen Pläne der staatlichen Stromkonzerne nicht zu unterschätzen. Mit dem Menschenstrom ist es gelungen, ein klares Zeichen zu setzen: Wir lassen nicht zu, dass die Atom-Industrie uns mit neuen Atomrisiken bedroht. Die Anti-AKW-Bewegung ist wieder da und kann jetzt wachsen."

Quelle: MenschenStrom gegen Atom - Pressemitteilung vom 24.05.2010.

 

Informationen von MenschenStrom gegen Atom:

Veröffentlicht am

25. Mai 2010

Artikel ausdrucken

Artikel weiterverbreiten

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von