Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de

Suchergebnisse

 

Ihre Suche nach "Elmar Altvater" ergab 45 Treffer

15. Mai 2018 | Gesellschaft
Elmar Altvater (1938-2018) - Auf der Suche nach einem grünen Sozialismus

Der Ökonom und regelmäßige WOZ-Autor Elmar Altvater wies früh darauf hin, dass die kapitalistische Produktionsweise den natürlichen Reichtum unumkehrbar vernichtet. Umso intensiver dachte er über Auswege nach. Von Raul Zelik.

(mehr...)
07. Mai 2018 | Gesellschaft
“Geschichte wird gemacht, es geht voran!”

Zur Erinnerung an den Marxisten und Freitag-Autor Elmar Altvater, der am 24. August 1938 geboren wurde und am 1. Mai 2018 gestorben ist. Von Frieder Otto Wolf.

(mehr...)
03. Mai 2018 | Gesellschaft
Auf Marx vertrauen

Elmar Altvater ist gestorben. Zum Andenken ein Text des Marxisten und langjährigen Freitag-Autors aus dem Jahr 2008 - zu Marx und dem Kapitalismus der Gegenwart.

(mehr...)
02. Dezember 2014 | Internationales, Militär und Krieg
Mexiko: Tödlicher Freihandel

Am Massaker von Ayotzinapa im Staat Guerrero erschüttert besonders die Kaltblütigkeit, mit der die 43 Studenten aus der Agrarhochschule Raúl Isidro Burgos Ende September ermordet wurden. Einmal mehr stellt sich die Frage nach den Motiven der Täter aus den Drogenkartellen und ihrer Auftraggeber aus dem politischen Establishment wie nach den strukturellen Ursachen. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
30. März 2014 | Internationales, Militär und Krieg
Geoengenieering: Planetarischer Datenklau

Edward Snowden zeigt uns, dass wir tatsächlich in ein neues "Erdzeitalter" eingetreten sind. Aber es gibt kein Grund zum Jubel. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
08. August 2013 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
USA/EU: Green New Deal

Transatlantische Partnerschaften zeichnen sich auch bei Projekten des "Geoengineering" ab. Aber wissen die "Geoingenieure" wirklich, was sie tun? Von Elmar Altvater.

(mehr...)
13. März 2012 | Ökologie
Benzinpreise: Vorboten einer eisigen Zeit

Mehr als 1,70 Euro pro Liter Super? Die Finanzmarktkrise war gestern, heute tun die Benzinpreise weh. Doch die Schrecken des fossilen Zeitalters lassen sich überwinden. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
14. Oktober 2009 | Ökologie
Marsch ins Treibhaus

Auf dem Klima-Gipfel in Kopenhagen geht es nicht nur um die Reduktion der Treibhausgase. Dort werden auch die Weichen zwischen Frieden und Krieg für die Welt gestellt. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
12. Juli 2009 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
G8: Stoßt den Dollar vom Thron

In der Krise fordert die Politik ihren Primat zurück. Aber die G8 haben längst Konkurrenz - mit viel besseren Ideen. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
08. Juni 2009 | Gesellschaft
Kurras, der Maulwurf

Auch wenn Karl Heinz Kurras für die DDR-Staatssicherheit gearbeitet hat, mindert das die Verantwortlichkeit der Westberliner Staatsgewalt für den 2. Juni 1967 keineswegs. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
27. März 2009 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Absturz: Der Staubsauger des Welthandels fällt aus

Der Kollaps der Exportmärkte wird den deutschen Arbeitsmarkt 2009 schwer in Mitleidenschaft ziehen, befürchtet der Politikwissenschaftler Elmar Altvater im Interview.

(mehr...)
23. März 2009 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Öko-Kolonialismus: Kalorien auf den Tisch, nicht in den Tank

Während reiche Wüstenstaaten Anbauflächen in Afrika pachten, sind dort Millionen Menschen vom Hungertod bedroht. Was an Flächen bleibt, dient oft der Spritgewinnung. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
14. November 2008 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
G 20-Gipfel: Alchemistentreffen

Die Systemfrage wird auf dem G 20-Gipfel sicher nicht gestellt. Von Elmar Altvater.

 

(mehr...)
05. Oktober 2008 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Geopolitik und Finanzkrise: Der amerikanische Patient

Die USA sind viel zu verschuldet, um allein die Märkte zu retten. Das Rezept: Die Verluste werden globalisier. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
22. August 2008 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Energie und Klima - Hunger und Geld. Die Finanzkrise erfasst die reale Ökonomie und die Natur

Der Politikwissenschaftler Elmar Altvater beschäftigt sich mit den "globalen Risiken", die zuletzt vom Weltwirtschaftsforum wie auch der OECD nicht allein wegen einer kurzfristig konjunkturdämpfenden Wirkung benannt wurden. Was allenthalben mehr beunruhigte, das waren die destabilisierenden Auswirkungen der "globalen" Risiken für Weltökonomie und Weltzivilisation.

(mehr...)
12. Juni 2008 | Ökologie
Das Endspiel

Zu Beginn der Fußball-EM befinden wir uns in einem Endspiel eigener Art: Energie wird gegen Klima politisch in Stellung gebracht. Und dies nicht nur wegen des Rekord-Ölpreises. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
24. April 2008 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Armut und Hunger: Die achte Plage

Die für Landwirtschaft und Ernährung zuständige FAO zählt heute mehr als 800 Millionen Unterernährte in den Entwicklungsländern und selbst in den USA, dem reichsten Staat der Erde, zehn Millionen Betroffene. Auch ins Hartz IV-Deutschland sind Armut und Hunger zurückgekehrt. Das ist auch eine Energiekrise, denn mit Lebensmitteln tanken wir überlebenswichtige Energie, die für viele unerschwinglich wird: von 2004 bis 2007 stiegen die Preise für Nahrungsmittel um durchschnittlich 83 Prozent. Wie die Finanzkrise die Nahrungsmittelmärkte infiziert. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
16. Februar 2008 | Gesellschaft
Das 68er Faszinosum

Wer darauf angewiesen ist, aus der Presse des Jahres 2008 zu erfahren, welche Geschehnisse und Personen vor 40 Jahren zur Epochenbezeichnung "die 68er" geführt haben, wird mit dem Parfüm des heutigen Zeitgeistes in die Irre geleitet. So werden Koordinaten bestimmt, in denen die Aufmüpfigen von 1968 verortet werden: Sie seien dem Terrorismus zugeneigt gewesen und wollten obendrein etwas abschaffen, was gar nicht abzuschaffen ist, den Kapitalismus nämlich. Wäre man nicht gut im Nehmen trainiert, könnte man angesichts der Armseligkeit der Reflexion dessen, was und warum es vor 40 Jahren geschah, und welche Wirkungen bis heute davon ausgehen, in Trübsinn verfallen. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
07. Dezember 2007 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Die Leichtigkeit des Seins zwischen Gas-Deal und Gazprom

Eine Überlebensfrage für die Demokratie: Die weitere Privatisierung des Politischen aufhalten - notfalls durch den politischen Streik. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
02. Dezember 2007 | Ökologie
Macht des Fossils

Ohne die fossilen Brennstoffe müssen wir frieren und es fährt kein Auto. Die Lichter gehen aus, wenn der Strom abgeschaltet wird. Wohlstand und Wohlbefinden hängen davon ab, dass die Energieversorgung reibungslos funktioniert, lesen wir in Verlautbarungen der großen Stromversorger E.on, RWE, EnBW und Vattenfall. Sie haben eine starke Stellung, die ihnen Milliardengewinne beschert, sozusagen als Lohn für die Annehmlichkeiten, die sie als fossile Energieversorger den Konsumenten bringen. Mit ihrer Vormachtstellung pfeifen die Energiemonopole auf den Klimaschutz. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
29. Oktober 2007 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Der “liberale Imperialismus” der Europäischen Union

Weltmächtig: Wenn die Geoökonomie an Grenzen stößt, schlägt die Stunde der geopolitischen Expansion. Die USA sind dabei Europas Hauptrivale. Von Elmar Altvater/Birgit Mahnkopf.

(mehr...)
16. Juni 2007 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Schönes Wetter in MeckPomm

Vielfalt des Protests gegen Einfalt der Staatsgewalt. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
24. Mai 2007 | Ökologie
Es wird noch wärmer

G 8-Gipfel: Grünes Licht für den neuen Klima-Imperialismus? Von Elmar Altvater.

(mehr...)
14. März 2007 | Internationales, Militär und Krieg
Unverfasste EU - fassungslose Bürger

Verfassungsdogma “Offene Marktwirtschaft”: Ein Elitenprojekt des Klassenkampfes von oben. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
03. Februar 2007 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Bullshit in Davos

Die Kanzlerin ist eine kluge Frau, und sie weiß, was sie sagt, auch wenn sie sich Reden schreiben lässt. Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos hatte sie die Ehre, vor 24 Staats- oder Regierungschefs und über 2.000 Managern aus aller Herren Industrie- und Schwellenländern den Eröffnungsvortrag zu halten, der - wie allgemein in der Presse zu lesen war - mit Wohlwollen und Beifall aufgenommen worden ist. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
23. Dezember 2006 | Internationales, Militär und Krieg
Über allen Gipfeln ist Unruh´

Zwiesprache in Cochabamba: Lateinamerikanische Linksregierungen und soziale Bewegungen im Dialog, der nicht so harmonisch bleiben muss, wie er jetzt noch ist. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
29. November 2006 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Mord an Models

Innerhalb von drei Tagen starben zwei junge Brasilianerinnen an Magersucht, Anorexie. Tod durch Versagen fast aller Organe, Kreislaufzusammenbruch. Beide verfolgten die gleiche Absicht: Ihre Figur den in der Welt der Alta Moda geforderten Standards der schlanken, ranken Frau anzupassen. Sie wollten zu den aus Brasilien stammenden Stars am Himmel der Models aufsteigen und schnell dickes Geld machen. Wenige Wochen vor diesen tragischen Todesfällen veröffentlichte die Food and Agriculture Organisation der UNO (FAO) ihren Bericht über Nahrungsunsicherheit in der Welt: Die Zahl der Hungernden hat wieder zugenommen. Jährlich sterben 30 Millionen Menschen - sechs Millionen davon Kinder - den Hungertod. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
07. November 2006 | Internationales, Militär und Krieg
Brasilien: Kein Grund zum Jubel

Staatschef Lula da Silva bleibt auch in einer zweiten Amtszeit ökonomischen Blockaden ausgesetzt. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
26. August 2006 | Internationales, Militär und Krieg
Der Drang zur Asymmetrie

Truppenstationierung im Libanon: Gegen wen richtet sich ein “robustes Mandat”? Von Elmar Altvater.

(mehr...)
09. Juli 2006 | Internationales, Militär und Krieg
Lateinamerikanisches Pipelineistan

Kontinentale Vernetzung durch Öltrassen: Eine Alternative zur Freihandelszone? Von Elmar Altvater.

(mehr...)
17. Juni 2006 | Internationales, Militär und Krieg
Essbares Grünzeug

Die "Denkpause", die Kommissionspräsident Barroso vor gut einem Jahr nach dem französischen "Non" und dem niederländischen "Nee" zum EU-Verfassungsvertrag verordnet hatte, wird abgebrochen. Kanzlerin Merkel und Präsident Chirac haben vom pausierenden Denken genug: Wenn Deutschland Anfang 2007 die Ratspräsidentschaft übernimmt, soll ein neuer Verfassungsentwurf ausgearbeitet werden, der dann 2008 - wenn Frankreich dem Rat vorsteht - verabschiedet werden soll. Als was? Der listige Außenminister Steinmeier hat schon verlauten lassen: nicht unter dem Namen einer Europäischen Verfassung. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
03. Mai 2006 | Ökologie
Den letzten beißen die Hunde

Wer will, kann täglich im Internet die aktuellen und die zukünftigen Preise für Rohöl abrufen. Der hohe Preis für Rohöl ist heute ernster zu nehmen als Anfang der achtziger Jahre während der iranischen Revolution und der dadurch ausgelösten Ölkrise. Und daran ist die Globalisierung schuld. Verlierer werden die Lohnabhängigen weltweit sein, deren reale Kaufkraft abgesenkt wird. Aus diesem Dilemma gibt es nur einen Ausweg: den Übergang zu erneuerbaren Energien. Von Elmar Altvater.

(mehr...)
24. März 2006 | Ökologie
Die Erde ist kein schneller Ölbrüter

Zu William Engdahls "Mythen": Wie hoch ist der Energieaufwand, um Öl aus den tiefen Schichten der Erde zu fördern? Von Elmar Altvater.

(mehr...)
07. März 2006 | Ökologie
Jenseits von Eden Die Gewerkschaften und die Wachstumsmanie: Es ist höchste Zeit, über eine Beschäftigungspolitik des post-fossilen Zeitalters nachzudenken. Von Elmar Altvater. (mehr...)
22. Januar 2006 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
The proof of the pudding … Was heißt und zu welchem Ende betreiben wir Kapitalismuskritik? Abschiedsvorlesung von Elmar Altvater am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin, gehalten am 18. Januar 2006. (mehr...)
26. Dezember 2005 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
S.O.S. Europa Der Versuch, den Neoliberalismus konstitutionell zu etablieren, ist zwar 2005 gescheitert, die neoliberale Politik jedoch wird ungehemmt fortgesetzt. Die Bolkestein-Richtlinie über den Dienstleistungshandel ist ein Beispiel für den Abbau nationalstaatlichen Schutzes ohne die Bereitschaft, auf europäischer Ebene neue Schutzvorschriften für die Arbeitenden zu erlassen. Negative Integration pur. Quo vadis Europa? In Richtung der neoliberalen Dogmen oder einer sozialen Verantwortung? Von Elmar Altvater. (mehr...)
15. Dezember 2005 | Internationales, Militär und Krieg
Wettlauf der Besessenen Auf dem lateinamerikanischen Subkontinent ist neoliberale, exportorientierte Entwicklungsmodell gescheitert. Das Modell der Marktöffnung geriet schon in den neunziger Jahren schwer ins Schlingern. Die damaligen Finanzkrisen in Mexiko, Brasilien, später Argentinien, haben jeweils zwischen 20 und 60 Prozent des Sozialprodukts gekostet - zum Nutzen der global operierenden Banken und Fonds. Ohnehin blieben Exportorientierung und Marktöffnung immer asymmetrisch, weil die Arbeitsmärkte ausgeklammert waren. Lateinamerika auf der Suche nach einer Strategie gegen das Freihandelsdiktat der Bush-Regierung. Von Birgit Mahnkopf / Elmar Altvater. (mehr...)
16. November 2005 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Die Fünfte Gewalt Im Gespräch: Der Ökonom Elmar Altvater über die Emanzipation der Finanzmärkte von Staaten und Politikern sowie die Zeit-Raum-Kompression im Zeitalter der Globalisierung. (mehr...)
12. Oktober 2005 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Rest-Rot in Schwarz Zunächst ein Blick zurück: Am 1. Dezember 1966 wurde der Ex-Nazi Kurt Georg Kiesinger zum Kanzler der ersten Großen Koalition in der Geschichte der Bundesrepublik gewählt. Johannes Agnoli beschrieb diese Zäsur als “plurale Fassung einer Einheitspartei”, als Transformation der Demokratie. Das war wie ein Schock, und die Demonstrationen gegen den Einzug der parlamentarischen Opposition in den Regierungsblock stärkten die außerparlamentarische Opposition, die APO. Der Blick nach vorn: Eine Große Koalition frisst ihre Kinder. Von Elmar Altvater. (mehr...)
31. August 2005 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Merkwürdig leise Die Gewerkschaften haben führend an den großen Demonstrationen gegen den rotgrünen Sozialabbau mitgewirkt und damit zur Entstehung der neuen Linkspartei beigetragen. Kein Wunder, dass in der Linkspartei viele Gewerkschafter und Gewerkschaftsfunktionäre an führender Stelle zu finden sind. Gerade weil die WASG mit ihrer keynesianischen Programmatik einen wahrnehmbar “gewerkschaftlichen Stallgeruch” hat, sollte “die Chemie” zwischen Gewerkschaften und Linkspartei eigentlich stimmen. Warum halten sich trotzdem die Gewerkschaftsspitzen bedeckt oder distanzieren sich sogar? Von Elmar Altvater. (mehr...)
04. Juni 2005 | Internationales, Militär und Krieg
Entscheidung in Frankreich: Gestauchte Europhorie - “Non” zu einer Ersatzutopie Welch eine Blamage. Da haben sich Deutschlands Schwerintellektuelle in einem Appell an “unsere französischen Freunde” für die Annahme des Verfassungsvertrags der EU stark gemacht, da haben Kanzler Schröder, Polens Kwasniewski und die Grünen-Garde von Fischer bis Cohn-Bendit für ein “Oui” der Franzosen getingelt, da hat der Wiener Leichtschreiber Robert Misik die Neinsager als dumpf und dämlich ferndiagnostiziert, um ihnen die Therapie “Sagt doch Oui!” zu verordnen - und dann votieren annähernd 55 Prozent der französischen Wähler selbstbewusst mit einem “Non”. Stimmt da etwas nicht bei den Franzosen oder haben sich vielleicht die rechtsrheinischen Jasager geirrt? Von Elmar Altvater. (mehr...)
30. April 2005 | Internationales, Militär und Krieg
Europa. Kein Bürgermärchen 2005 ist ein Schicksalsjahr für die EU - es entscheidet über Erfolg oder Misserfolg einer europäischen Verfassung. Die dazu in acht EU-Staaten anberaumten Referenden könnten dazu führen, dass der Verfassungsvertrag endlich öffentlich debattiert wird, wie das seinem Stellenwert für die Zukunft der Union entspricht. Allerdings werden in Deutschland und den meisten EU-Ländern allein die Parlamente ihr Votum abgeben - der eurokratischen Entstehung der Verfassung folgt deren bürgerferne Absegnung. Von Elmar Altvater. (mehr...)
28. Februar 2005 | Internationales, Militär und Krieg
Oilfinger Bush und das Ölimperium Wenn die Amerikaner wählen, dann nicht nur den US-Präsidenten, sondern das Oberhaupt des Planeten Erde. Die Erde ist also eine Geisel des US-amerikanischen Wählervolkes, des Machtkomplexes von Wallstreet, Medien, neokonservativen think tanks, der kalifornisch-texanischen Ölindustrie und eines fundamentalistischen Präsidenten, der in multilateraler, vielfältiger Welt eine Politik des Unilateralismus verfolgt. Kaum jemand lacht, wenn Bush in seiner Antrittsrede im Januar 2005 ankündigt, die Freiheit in alle Welt zu tragen und Terror und Schurkenstaaten auszulöschen. Von Elmar Altvater. (mehr...)
25. Oktober 2004 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Stein des Sisyphos Bislang gefiel sich die rot-grüne Regierung darin, die Arbeitslosen für ihr Schicksal selbst verantwortlich zu machen: Wer den Job verliert, ist selber schuld. Doch auch der Arbeitsmarkt hat zwei Seiten: Angebot und Nachfrage. Nur das Angebot zu verbilligen, ohne bei der Nachfrage nachzuhelfen, ist bestenfalls eine halbe Sache. Die tagtäglichen Entlassungen zeigen, dass der private Sektor in Zukunft nicht mehr die Arbeitsplätze anbieten wird, die makroökonomisch benötigt werden. Wenn aber unternehmerische Rationalität zu derart unerwünschten Ergebnissen führt, muss die Regierung handeln. Von Elmar Altvater. (mehr...)
27. Oktober 2003 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Die Gläubiger entmachten Die politische Debatte in der Bundesrepublik hat etwas Gespenstisches. Nach mehr als zehn Jahren Unterbrechung ist Deutschland wieder vor den USA die exportstärkste Nation, trotzdem sind angeblich die Lohn- und Lohnnebenkosten zu hoch. Obwohl das Land auch im vergangenen Jahrzehnt reicher geworden ist, legt Rot-Grün die Axt an die Wurzeln der sozialen Sicherung. Während die großen Versicherungskonzerne Steuergeschenke im Milliardenumfang erhalten, will die Bundesregierung Langzeitarbeitslose mit einem Zugriff auf ihre in Lebensversicherungen angesparten Reserven bestrafen. Von Elmar Altvater. (mehr...)