Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Führung “Auf den Spuren des Mössinger Generalstreiks”

Sonntag, 15. Oktober 2017 in Mössingen:

9:00 bis 10:30 Uhr Führung "Auf den Spuren des Mössinger Generalstreiks"
bis ca. 14:00 Uhr Wanderung

(Diese Veranstaltung steht in enger Verbindung mit der Tagung "We shall overcome" am Vortag; sie kann aber gerne auch ohne Teilnahme an der Tagung besucht werden)

Als Hitler am 30. Januar 1933 zum Reichskanzler ernannt wurde, rief die KPD für den Folgetag reichsweit zum Generalstreik auf. Aber nur an wenigen Orten entstanden kleinere Aktionen. In Mössingen, einem Dorf am Fuße der Schwäbischen Alb mit etwa 4.000 Einwohnern und seinen kommunistischen Organisationen kam es zu einer Streikaktion mit über 800 Beteiligten. Die Streikenden versuchten am Nachmittag des 31. Januar 1933, die drei großen örtlichen Textilfabriken lahm zu legen. Am späteren Nachmittag wurde der Streikzug schließlich von der Reutlinger Bereitschaftspolizei aufgelöst. Es kam zu Verhaftungen und 80 Personen wurden wegen Landfriedensbruchs und Vorbereitung zum Hochverrat verurteilt. Die Haftstrafen bewegten sich zwischen drei Monaten und viereinhalb Jahren. Die örtlichen linken Organisationen und Vereine wurden zerschlagen und enteignet.

1948 wurden die Urteile gegen die Streikteilnehmer offiziell aufgehoben und in einem Haftentschädigungsprozess durch zwei Instanzen beurteilten die Gerichte die Mössinger Widerstandsaktion überaus positiv. Trotzdem war der Generalstreik lange Zeit wenig bekannt. Seit den 1980er-Jahren dagegen erinnert man sich an die mutige Aktion der Mössinger. Und die Diskussion über ein angemessenes Gedenken vor Ort ist noch nicht abgeschlossen. 

Am 15. Oktober 2017 besteht das Angebot, an einer Führung  auf der Streikstrecke des 31. Januar 1933 teilzunehmen. Ausgangspunkt ist die Langgass-Turnhalle, von welcher der Generalstreik 1933 seinen Ausgang nahm.

Die Führung beginnt um 9:00 Uhr bis ca. 10:30 Uhr. Gästeführerin: Dr. Franziska Blum.

Anschließend gibt es die Möglichkeit zur Teilnahme an einer kleinen Wanderung.

Treffpunkt am So., 15. Oktober 2017

Langgass-Turnhalle, Lichtensteinstr. 8, 72116 Mössingen

Kosten

Beitrag für Sonntag: 8 € (ohne Verpflegung)

Anmeldung

Verbindliche Anmeldung erbitten wir bis zum 5. Oktober 2017. Zum Anmelden bitte das Anmeldeformular verwenden, das herunter geladen werden kann, oder den Rücksendeabschnitt des Flyers. Formlose Anmeldungen per E-Mail sind ebenfalls möglich, dabei aber bitte die notwendigen Angaben entsprechend dem Anmeldeformular machen.

Anmeldeformular zum Herunterladen (PDF)

Veranstalter: Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Weblinks zum Mössinger Generalstreik:

Wir freuen uns über Unterstützung, Spende und eure Teilnahme an der Veranstaltung!

(Spenden-)Konto von Lebenshaus Schwäbische Alb:

Konto-Nr.: 802 333 4800
Bank:       GLS Bank eG
BLZ:         430 609 67
IBAN:       DE36430609678023334800
BIC:         GENODEM1GLS

Stichwort: Tagung 2017

Veröffentlicht am

15. Oktober 2017

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von