Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

“Erfolgreich gegen Krieg und Not” - Spaziergang durch verschwiegene Freiheitsgeschichten

Einladung für
Samstag, 15. Oktober 2016,
20.00 Uhr im evang. Gemeindehaus Gammertingen (Roter Dill 11):

ERFOLGREICH
GEGEN KRIEG UND NOT

Spaziergang durch
verschwiegene Freiheitsgeschichten

erzählt von Hellmut G. Haasis

1. FRIEDENSBEWEGUNG im VORARLBERG (um 1700) - Verhinderung des Kriegs

Die Vorarlberger Bauern siegten, das Militär musste abmarschieren. Eine von den
Talgemeinden kontrollierte, also demokratische Herrschaft kam erstmals hier auf die Welt. (Haasis: Spuren der Besiegten, II 493-507). Bilder, Erzählung. 15 Minuten.

MUSIK: Bernd Geisler, Javid Montazir und Zia Montazir.

2. GEORG ELSER: Wie konnte man und wer Hitler 1939 am Weltkrieg hindern?

Elser, darf der so was? Nicht gewaltfrei! Aber anders kam man an Hitler nicht heran. Nur Elser erhielt die einmalige Chance, mit dem Chef gleich auch seine Führungselite zu beseitigen. Erzählung mit seltenen Fotos. 30 Minuten.

MUSIK: Bernd Geisler, Javid Montazir und Zia Montazir.

3. HEISEL REIN - Der gescheite Narr von Betzingen

Dörfliches Original: ein Spaßvogel auf Kosten obrigkeitlicher Personen. Öffentlich inszenierter Spott über einen deutschnationalen Pfarrer und den Dorfschultes; Einberufung zum Militär nach Münsingen (1898). Heisels Widerstandsaktionen verlachten das Militär. Da der Dorfnarr den Jagdschein hatte, kam er zwar öfters in den Militärknast, musste aber entlassen werden. Heisel Reins trauriges Ende 1940 in GRAFENECK, wie 10.600 andere. Wer hat ihn in die Gaskammer geschickt? Keineswegs nur die Nazi-Bürokratie, sondern renommierte, sehr anständige Bürger. Fotos aus meinem schwäbischen Roman. Schwäbische Passagen werden simultan übersetzt. 20 Minuten.

MUSIK: Bernd Geisler, Javid Montazir und Zia Montazir.

4. AKTIONEN IN BAYERN GEGEN DEN KRIEG (ab 1916). Dort im Hirn komplett gelöscht:

a. Befreiung eines Kriegsgegners (beinamputiert) aus dem Gefängnis in Ingolstadt

b. Truppen rebellieren geistreich vor Abtransport an die Front (Ingolstadt)

c. Frauenversammlung am Marienplatz (München) gegen Krieg und Polizei

Haasis: Mit List und Tücke, S. 48-67, Kurzerzählungen. 10 Minuten.

MUSIK: Bernd Geisler, Javid Montazir und Zia Montazir.

Hellmut G. Haasis, geb. 1942 in Mühlacker/Enz. Leidensgang ev. Seminare Maulbronn und Blaubeuren. Mittel- und orientierungslos Studium der Theologie, zusätzlich auch Geschichte, Politik und Soziologie. Mit fertiger historisch-materialistischer Dissertation in Tübingen von der Uni rausgeschmissen (dummerweise nix abgeschrieben). Dozent Soziologie Ev. Fachhochschule Reutlingen, von der Arbeit mit politischer Begründung "befreit". Seitdem freier Geschichtsforscher, Autor auf den "Spuren der Besiegten". Hauptwerke: Georg Elser ("Den Hitler jag’ ich in die Luft. Der Attentäter Georg Elser, eine Biografie); Joseph Süß Oppenheimer, Justizmord in Stuttgart; Tod in Prag, Attentat auf den Gestapochef Reinhard Heydrich. Schwäbischer Märchenclown Druiknui. Miniverlag Der Freiheitsbaum. Mehrere Literaturpreise, 1 Frau (immer dieselbe), 2 Kinder, 1 schnuckeliges Haus, 1 (sehr) altes Auto, 1 Blutbuche im Garten. Wanderschuhe für die Schwäbische Alb.

Bernd Geisler aus Riedlingen ist Gitarrenlehrer und Musiker. Er umrahmt das Programm von Hellmut G. Haasis gemeinsam mit den Brüdern Javid Montazir (Gesang und Harmonium) und Zia Montazir (Gesang und Tabla-Trommeln), die aus Afghanistan geflüchtet sind.

Eintritt für die Abendveranstaltung: 12 €, Nichtverdienende: 6 €.

Veranstalter:  Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit,
                      Frieden und Ökologie e.V.

Diese öffentliche Veranstaltung findet im Anschluss an die Tagung "We shall overcome!" am 15. Oktober 2016 statt. Ein Besuch dieser Veranstaltung ist selbstverständlich möglich, ohne an anderen Programmangeboten teilzunehmen. Es kann ebenso gemeinsam mit anderen Angeboten am 15. Oktober (Tagung) und 16. Oktober 2016 (Führung in Grafeneck) besucht werden. Mehr dazu unter:

Links zu Hellmut G. Haasis

Wir freuen uns über Unterstützung, Spende und eure Teilnahme an der Veranstaltung!

Spendenkonto von Lebenshaus Schwäbische Alb:

Konto-Nr.: 802 333 4800
Bank:       GLS Bank eG
BLZ:         430 609 67
IBAN:       DE36430609678023334800
BIC:         GENODEM1GLS

Stichwort: Tagung 2016

 

Veröffentlicht am

15. Oktober 2016

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von