Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.




Spenden Sie online!

spenden

Ihre Spende
ermöglicht unser Engagement.

Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Öffentlicher Aufruf für ein atomwaffenfreies Deutschland

Zahlreiche Organisationen und Einzelpersonen appellieren in einem Aufruf an die Bundesregierung, sich für einen Abzug der im rheinland-pfälzischen Büchel stationierten Atomwaffen und für eine Beendigung der nuklearen Teilhabe der Bundeswehr einzutreten - damit Deutschland endlich atomwaffenfrei wird!

Im Jahr 2014 steht die Welt noch immer am Rande eines atomaren Infernos, denn weltweit gibt es nach wie vor etwa 17.000 Atomwaffen, von denen um die 2.000 ständig in höchster Alarmbereitschaft gehalten werden. Die meisten dieser Waffen haben ein weitaus größeres Zerstörungspotential als jene Atomwaffen, die 1945 über den japanischen Städten Hiroshima und Nagasaki detoniert sind.

Auf dem Fliegerhorst in Büchel sind noch immer etwa 20 Atomsprengköpfe des US-Militärs gelagert, die der NATO zur Verfügung stehen. Kommt es zu einem Einsatzbefehl, würden diese Atomwaffen an Deutschland als Bündnispartner weiter gegeben und von Piloten der Bundesluftwaffe mit Bundeswehr-Kampfjets in ihr Ziel geflogen werden.

Eine deutliche Mehrheit aller Deutschen fordert in Meinungsumfragen immer wieder den Abzug der Atomwaffen aus Deutschland. Demgegenüber planen die USA nun aus militärstrategischen Gründen, dass die in Büchel gelagerten Atomsprengköpfe nicht abgeschafft, sondern stattdessen modernisiert werden sollen, um sie bis 2050 einsatzbereit halten zu können.

Die Unterzeichner und Unterzeichnerinnen des Aufrufs für ein atomwaffenfreies Deutschland, meinen hingegen: Deutschland benötigt weder neue, noch modernisierte Atomwaffen! Deshalb wird die Bundesregierung zum Handeln aufgefordert.

Hier geht es zum "Aufruf für ein atomwaffenfreies Deutschland" und zur Online-Unterzeichnung:

Lebenshaus Schwäbische Alb gehört zu den Erstunterzeichnern dieses Aufrufs.

Veröffentlicht am

02. Dezember 2014

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von