Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Hiroshima- und Nagasaki-Gedenktag 2017

Am 6. August 1945 wurde die japanische Stadt Hiroshima mit einem Atombombenabwurf völlig zerstört. Drei Tage später mit einer weiteren Atombombe Nagasaki. Mehrere hunderttausend Menschen starben unmittelbar oder in der Folgezeit an den ungeheuerlichen Auswirkungen dieser beiden Bomben. Die ganze Menschheit ist 1945 in einem neuen Zeitalter angekommen. Seither lebt die Menschheit auf Abruf, die Atomwaffen bedrohen unsere Zivilisation.

Heute lagern 15.000 Atomsprengköpfe mit einer unvorstellbaren Zerstörungsgewalt auf unserem Planeten. Die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki sind für viele Menschen und Organisationen Mahnung und Antrieb im Kampf für eine Welt ohne Atomwaffen.

Mit rund 60 unterschiedlichen Aktionen und Veranstaltungen gedenken bundesweit Menschen am 6. und 9. August den Atombombeneinsätzen auf Hiroshima und Nagasaki vor 72 Jahren und fordern eine atomwaffenfreie Welt. Zentrale Forderungen sind ebenfalls der Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland und das die Bundesregierung den Atomwaffenverbotsvertrag unterstützt bzw. unterschreibt.

Auf der Lebenshaus-Website finden sich zahlreiche Texte zu Hiroshima/Nagasaki, Berichte von Überlebenden der Atombombenabwürfe und zur aktuellen Situation bei den Atomwaffen.

Hinweise:

Auf der Lebenshaus-Website finden sich zahlreiche Texte zu Hiroshima/Nagasaki und den Folgen, aber ebenso zur aktuellen Situation bei den Atomwaffen: 

Informationen zum Hiroshima- und Nagasaki-Gedenktag 2017 bei Netzwerk Friedenskooperative:

Weitere interessante Links:

Veröffentlicht am

05. August 2017

Artikel ausdrucken

Artikel weiterverbreiten

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von