Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de

Suchergebnisse

 

Ihre Suche nach "Katrin Warnatzsch" ergab 17 Treffer

26. Juni 2017 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Wo kämen wir hin, wenn wir gingen, wohin wir wollen?

Katrin Warnatzsch berichtet in ihrem Artikel für den Lebenshaus-Rundbrief Nr. 93 von praktischer Solidarität im Alltag mit afghanischen Geflüchteten und anderen Migranten und Migrantinnen. Es geht unter anderem um Ablehnungsbescheide und deren verheerende Wirkungen auf die Betroffenen, um ausführliche Gespräche für die Begründungen von Klagen gegen die Bescheide und um die Suche von Ausbildungsplätzen.

(mehr...)
28. März 2017 | Flucht, Migration und Asyl
“BAMF setzt Wunsch nach Senkung der Schutzquote für afghanische Schutzsuchende um”

Etwa 50 Menschen nahmen am 27. März 2017 anlässlich der vierten Sammelabschiebung nach Afghanistan an einer Protestkundgebung in der Kleinstadt Gammertingen auf der Schwäbischen Alb teil. Bei der von "Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V." organisierten Veranstaltung protestierten sie erneut gegen eine unmenschliche Politik, mit der Schutzsuchende in ein Land abgeschoben werden, in dem Krieg, Terror und Chaos herrschen und brachten ihre Solidarität mit den von Zwangsrückführungen Betroffenen zum Ausdruck. In einer Rede ging Katrin Warnatzsch vor allem auf die Rolle des BAMF und die Hintergründe für die drastische Zunahme von Ablehnungsbescheiden für afghanische Schutzsuchende ein.

(mehr...)
20. März 2017 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Wege suchen und sich voran tasten

Katrin Warnatzsch berichtet in ihrem Artikel für den Lebenshaus-Rundbrief Nr. 92 von praktischer Solidarität im Alltag mit afghanischen Geflüchteten und anderen Migranten und Migrantinnen.

(mehr...)
21. Dezember 2016 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Strukturelle Ungerechtigkeit führt zu alltäglicher Gewalt

Katrin Warnatzsch geht in ihrem Artikel für den Lebenshaus-Rundbrief Nr. 91 auf praktische Solidarität im Alltag mit afghanischen Geflüchteten und anderen Migranten und Migrantinnen ein.

(mehr...)
08. November 2013 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
20 Jahre aktiv für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie: Lebenshaus Schwäbische Alb

Vortrag von Michael Schmid und Katrin Warnatzsch zur Eröffnung der Tagung des Lebenshauses Schwäbische Alb "’We shall overcome!’. Gewaltfrei für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht. Drei biographische Zugänge" am 19.10.2013 in Gammertingen. Sie stellen dabei das Projekt, seine Rahmenbedingungen sowie "Erfolge" jahrzehntelanger Friedensarbeit in der Region vor.

(mehr...)
04. Juni 2012 | News
Neuer Lebenshaus-Rundbrief erschienen

Gerade erschienen ist der neue Lebenshaus-Rundbrief Nr. 73. Unter anderem geht es in diesem um neue Entwicklungen bei Lebenshaus Schwäbische Alb. Veränderungen, die uns in eine regelrechte Aufbruchstimmung versetzt haben. Eine Neuigkeit ist, dass Julia Kramer in diesen Wochen in das Lebenshaus in Gammertingen (Kreis Sigmaringen) einzieht und dann dort gemeinsam mit Katrin Warnatzsch und Michael Schmid die neue Kerngruppe bilden wird.

(mehr...)
12. Dezember 2009 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Arbeiten im Lebenshaus

Informationen und Überlegungen zu dem Widerspruch zwischen einem umfangreichen und anspruchsvollen Arbeiten und seiner Bezahlung als "geringfügige Beschäftigung". Von Axel Pfaff-Schneider, für den Vorstand von Lebenshaus Schwäbische Alb.

(mehr...)
21. September 2006 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Ein Traum auf dem Weg zur Verwirklichung

Beim Rundbrief von Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. gibt es ein kleines Jubiläum: gerade ist die Nummer 50 herausgekommen. Wir haben dies zum Anlass genommen, nochmals in der ersten Nummer vom April 1994 nachzulesen. Darin hatten wir die Ziele und Vorhaben unseres damals noch sehr jungen Vereins vorgestellt und einige Erfahrungen aus den ersten Monaten beschrieben. In der jetzigen 50. Jubiläumsausgabe des Rundbriefs zitieren wir einige Passagen von damals und schreiben einige Gedanken dazu auf. Verbunden mit diesem Rückblick ist ein Blick in Gegenwart und Zukunft. Dies betrifft insbesondere das alternative Finanzierungsmodell des Lebenshauses. Von Michael Schmid und Katrin Warnatzsch.

(mehr...)
21. November 2002 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Von Flüchtlingen in Not Katrin Warnatzsch, Mitarbeiterin im Sozialen Friedensdienst des Lebenshauses, gibt einen kleinen Einblick in ihre Arbeit mit Flüchtlingen und deren Alltagssorgen. (mehr...)
08. Juni 2002 | Flucht, Migration und Asyl
Flüchtlingsschicksale - Deutsche Asylpraxis und praktische Asylarbeit Mit dem Asylbewerberleistungsgesetz wird eine durch nichts zu rechtfertigende Konstruktion eines besonderen Existenzminimums für Asylsuchende festgelegt - weit unterhalb des Sozialhilfeniveaus. Es handelt sich um eine Politik vorsätzlicher Verelendung, die sich katastrophal auf die Situation der Betroffenen auswirkt. Das Lebenshaus versucht im Kleinen, dem etwas entgegenzusetzen. (mehr...)
02. Juni 2002 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Handeln heißt Anfangenkönnen Um angesichts der vielgestaltigen Gewalt um uns herum und in der Welt nicht zu resignieren, brauchen wir alle Visionen und Träume. Gleichzeitig sind angesichts drängender Probleme gefragt: Umdenken, Aufbrechen, Lösungen und Beispiele. (mehr...)
10. März 2002 | Flucht, Migration und Asyl
“… mal ohne Angst vor Folgen schimpfen…” Katrin Warnatzsch, engagiert im Sozialen Friedensdienst des Lebenshauses, gibt einen kleinen Einblick in die alltägliche Praxis mit Flüchtlingen und Asylsuchenden. (mehr...)
10. März 2002 | Flucht, Migration und Asyl
Behörden können ziemlich gnadenlos sein, in dem, was sie Menschen antun… Flüchtlinge und Asylsuchende sind überwiegend dazu verdonnert, ein ziemlich miserables Leben leben zu müssen in unseren deutschen Landen. Dabei können sie eine Bereicherung für uns sein, wenn wir neugierig auf das Andere sind, das mit diesen Menschen zu uns kommt. Katrin Warnatzsch und Michael Schmid berichten von ihren ganz praktischen Erfahrungen mit Flüchtlingen. (mehr...)
19. November 2001 | Flucht, Migration und Asyl
“Wenn jemand im letzten Monatsdrittel kein Geld mehr zum Essen hat…” Bei der Friedens- und Menschenrechtsarbeit mit Flüchtlingen machen MitarbeiterInnen des Lebenshauses ständig die Erfahrung, dass deren Lebensbedingungen in unserer Wohlstandsgesellschaft häufig so schwierig sind, wie es sich unsereiner kaum vorstellen kann. Das Lebenshaus unterstützt Flüchtlinge und andere hilfsbedürftige Menschen u.a. manches Mal mit Geld. (mehr...)
19. November 2001 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Noch jede große Veränderung ist durch Minderheiten in Gang gesetzt worden Vom “Krieg gegen Terrorismus” und der Beteiligung deutscher Bundeswehr daran, von Männern und Frauen, die bereit sind für ihre Vision von Frieden und Gerechtigkeit mit lieb gewordenen Tabus zu brechen. (mehr...)
02. Oktober 2001 | Flucht, Migration und Asyl
Hallo! Salam! Die Geschichte des kleinen Siawash aus dem Iran. Die Erfahrungen eines Flüchtlingskindes. Notiert von Katrin Warnatzsch. (mehr...)
02. Oktober 2001 | Flucht, Migration und Asyl
Flüchtlinge haben nur eine sehr kleine Lobby Katrin Warnatzsch, als Mitarbeiterin im Sozialen Friedensdienst des Lebenshaus angestellt, gibt einen kleinen Einblick in die Begleitung von Asylsuchenden. (mehr...)